Support   Technische Downloads

News Blog.

files/news_warenwirtschaft_verbindet.jpg

Warenwirtschaft verbindet: Neuer innovativer Hub

Mittwoch, 11.12.19

Heutzutage ist die richtige Vernetzung mit den relevanten Marktpartnern für Handelsunternehmen zentraler Bestandteil des täglichen Handelns und des Erfolgs.

Eine professionelle Warenwirtschaft ist daher mehr als eine Schnittstelle zu Kassensystem, Finanzbuchhaltung oder Dokumentenmanagementsystem. Sie digitalisiert, ermöglicht neue Prozesse, verknüpft die Offline- mit der Online-Welt und bringt Hersteller, Händler und Kunden näher zusammen.

Bereits seit Jahren profitieren unsere Kunden von den Anbindungen z. B. zu Benchmarking-Dienstleistern, wie GfK, Hachmeister+Partner und Co.. Diese Anbieter haben es sich zum Ziel gemacht den Händlern mit Auswertungen zu vergleichbaren Branchenwettstreitern in Entscheidungsfindungen zu unterstützen. Durch das Benchmarking kann der Händler aktuelle Trends und gefragte Marken direkt erkennen und das Sortiment fundiert optimieren. Die hohe Nutzenstiftung solcher Benchmarking-Daten für den Handel hat im Laufe der Jahre weitere Anbieter dazu veranlasst passend zugeschnittene Marktdatenanalysetools zu entwickeln.

Ein ähnliches Verhalten ist seit Jahren im Bereich E-Commerce zu verzeichnen. Das Angebot an Shop-Systemen sowie Online-Plattformen hat sich vervielfacht, genauso wie sich die Anfragen nach einzelnen und unterschiedlichen Anbindungen häufen.

Wir haben die steigende Nachfrage nach den unterschiedlichsten Anbindungen an weitere Softwareanbieter zum Anlass genommen, um unsere bereits bestehenden Schnittstellen zu analysieren und neue optimierte Schnittstellen zu entwickeln.

Dabei wurde insbesondere ein Augenmerk daraufgelegt, die Schnittstellen nicht nur auf bereits bekannte Dienstleister zuzuschneiden, sondern damit gleichzeitig den Schritt weiter zu denken in Richtung Zukunft. Dabei ist ein innovativer Hub entstanden, der die Flexibilität der Anbindungen erlaubt, die unsere Kunden benötigen.

 

Der neue Hub

Mit dem neuen Hub werden wir unter anderem dem Thema E-Commerce-Anbindungen besser gerecht. Intelligix-Kunden können darüber z. B. Plattformen wie schuhe.de, modehaus.de, schuhe24.de, sportmarken24.de bedienen sowie die Angebote zur verlängerten Ladentheke der Einkaufsverbände nutzen. Über einige der Plattformen ist dem Händler so auch der Verkauf über Amazon und Co. möglich. Neben den Anbindungen zu den Anbietern der Online-Plattformen und Marktplätzen bietet der Hub ebenso die Möglichkeit den eigenen Webshop mit der Warenwirtschaft zu verbinden.

Weiterhin ist die neue Schnittstellenlösung für die Nutzung der zahlreichen Tools zur Kundenbindung und für erweiterte Kundenservices einsetzbar: Vom Web-CRM über Bonuspunktesysteme oder mobile Kunden-Apps bis hin zu KI-gestützten Preisänderungsvorschlägen.

Externe Anbieter werden durch den neuen Hub leichter und schneller angebunden als je zuvor. Zudem werden eingehende Informationen der Anbieter zügiger in die internen Prozesse integriert und verarbeitet. Natürlich wurde bei der Umsetzung des neuen Hubs darauf geachtet, dass nicht nur Daten externer Prozesse verarbeitet werden können, sondern dass mit dieser neuen Technik ebenso interne Warenwirtschaftsprozesse optimiert werden können.

 

Vielfältige Möglichkeiten

Durch den Wandel des Internets hin zur Nutzung von Daten und Ressourcen „immer und überall“ haben sich auch die gesellschaftlichen Anforderungen geändert, wenn es um die Nutzung von Daten geht, gleich ob als Privatperson oder im Geschäftsleben. An diesem Gedanken ausgerichtet ist der neue Hub dann auch konzipiert worden. Hier ein Auszug der unterschiedlichen Möglichkeiten:

  • Der Endkunde kann in der Kunden-App seine letzten Einkäufe, den Bonuspunktestand oder offene Gutscheine sehen.
  • Der Händler kann dem Kunden Neuigkeiten und Angebote auf dessen mobiles Gerät senden.
  • Der Mitarbeiter kann Filialtransfers durchführen bzw. das Umlagern von Ware mobil auf der Fläche anstoßen oder mobil Preisänderungen zur Umzeichnung einsehen.
  • Wareneingänge können von Mitarbeitern direkt bei Anlieferung abgewickelt werden (ebenso mit vorheriger Warenannahme im zweistufigen Vorgehen)
  • Der Lagerist bekommt die auf ihn zugeschnittene Picklist auf ein mobiles Device verteilt (Kundenbestellungen ebenso wie Umlagerungsaufträge bei Filialisten)
  • Geschäftsführer und Abteilungsleiter können die für Sie relevanten, aktuellen Umsatzdaten immer und überall mobil einsehen.
  • Der Marktpartner benötigt z.B. die Artikel- und Bestandsdaten just-in-time zum erfolgreichen Verkauf im Online-Handel.

 

Zahlreiche Projekte mit dem neuen Hub sind bereits erfolgreich im Einsatz. Weitere Partner-Anbindungen sind frisch gestartet und laufen sehr gut an. Die Entscheidung zur vollständigen Überarbeitung der bestehenden Schnittstellen kam zum richtigen Zeitpunkt. Die daraus resultierende Neuentwicklung des Hubs unter Verwendung neuester Technologien ist ein wichtiger Schritt, um die Anforderungen unserer Kunden auch in Zukunft optimal erfüllen zu können.